Freund/innen dieses Blogs

birgit68, gluckenmam, gloriosa, Rosalie,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)

Statistik

  • 3406 Tage online
  • 98745 Hits
  • 55 Stories
  • 1140 Kommentare

Letzte stories

Liebes Antiteilchen

Obwohl Du die Geschichte schon läng... maine coon,2016.09.14, 19:58

wuahahahahahaaa...

a tote katz um die mitte, ich kringel mi... marieblue,2016.03.27, 18:59

Pubertät 2.0

Noch vor ein paar Wochen, hab ich dar&uu... antiteilchen,2016.03.25, 11:542 Kommentare

Liebes Teilchen!

Danke vielmals für die nachträ... minze,2015.07.20, 12:23

3. Reisebericht

Würde man jetzt Süd - und Mitt... antiteilchen,2015.07.08, 08:041 Kommentare

Indien und Linksverkehr,

Nun, in Indien fahre ich auch nicht. Und... transakt,2015.07.01, 14:24

Immer brav?

Da musst du hin: http://www.woman.at/myw... transakt,2015.06.26, 13:37

Herrlich...

..dein Reisebericht, ich zerkugel mich b... passionflower,2015.06.26, 10:49

Kalender

Juli 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    marieblue (Aktualisiert: 23.8., 21:23 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 20.8., 10:42 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 19.8., 22:39 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 19.8., 22:12 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 19.8., 19:50 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 18.8., 06:59 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 17.8., 22:51 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 17.8., 22:48 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 16.8., 07:08 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 16.8., 06:51 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 15.8., 08:35 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 8.8., 14:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 8.8., 14:45 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 12.6., 21:09 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 23.5., 11:32 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 15.5., 21:18 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 11.5., 21:02 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:15 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 29.3., 20:51 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 27.2., 15:48 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
Mittwoch, 08.07.2015, 08:04

Würde man jetzt Süd - und Mittelitalien mit einem Hotel vergleichen, dann kämen die über die 2 Sterne Kategorie nicht hinaus.

Gut der etwas kühle Empfang in Sizilien war jetzt nicht ihre Schuld, aber auch die übrigen Leistungen waren jetzt nicht gerade berauschend.
Irgendwie ist dort alles weniger, kleiner, oder gar nicht vorhanden.
Selbst der Strom war weniger, und nach einmaligem Gebrauch unserer Kaffeemaschine gar nicht mehr vorhanden.
Liegt wahrscheinlich daran, dass Italien unten schmäler wird, und nicht mehr soviel Strom durchgeht;-).

Diese Engstelle hat aber anscheinend keinen Einfluss auf die Einwohnerzahl. Wohl aber auf die Größe derselben, was sie allerdings mit doppelter Lautstärke wieder ausgleichen.


Eine der wenigen Pluspunkte sind ihre Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft. Aber genau diese zwei Eigenschaften können auch zu peinlichen Situationen führen, zumindest wenn man feuchtes Klopapier kaufen will.
Der Inhaber des Campingplatzmarktes, war ein Prototyp des oben beschriebenen Süditalieners. Klein, laut, freundlich und vor allem sehr, sehr hilfsbereit. Und rein optisch gesegnet mit dem Aussehen Einsteins. Dieser italienische Einstein rief nun, als er sah, dass ich etwas ratlos vor den diversen Artikeln stand, quer durch den gut besuchten Supermarkt:" Allora Signora, was suchen!!!?"
Nun gut, man kann mich jetzt etwas zimperlich nennen, aber mein Ansinnen  zurückbrüllen wollte ich auch nicht, weshalb ich ihm zu verstehen gab, dass ich sehr gut alleine zurechtkäme. Nun so schnell lässt sich ein echter Süditaliener aber nicht abschütteln. Den Oberkörper leicht vorgebeugt, die Brille auf der Nasenspitze, kam er mit wehendem schlohweißem Haar, und einem Lächeln im Gesicht, auf mich zugeeilt um mich mit unverminderter Lautstärke nochmal das selbe zu fragen.

Diskretion - Fehlanzeige.

Also entschied ich mich ihn abzulenken, indem ich vorgab einen Spülschwamm zu suchen. In der Hoffnung, dass er ganz gentlemanlike diesen für mich holen würde, und ich diese Zeit nutzen könnte um ungestört weiter zu suchen. Vielleicht hätte ich mir etwas einfacheres aussuchen sollen, denn nun eilten wir zusammen von einer Ecke zur anderen, und spielten Aktivity. Mit Händen, und Füssen, und beide mittlerweile in der gleichen Lautstärke. Nach mehrmaliger Durchquerung des Supermarktes, ich immer das Radar auf das feuchte WC Papier, er mit einer unheimlichen Verbissheit darauf aus meine Aufgabe zu lösen, hatten wir beide das Gesuchte gefunden.

Beim Verlassen des Marktes, beglückwünschte ich mich innerlich für mein spontanes Ablenkungsmanöver, denn allein der Gedanke daran mein wahres Anliegen im vollen Supermarkt pantomimisch darzubringen, trieb mir den Schweiß auf die Stirn.

Und diesen konnte ich mir dann mit meinen Tüchern von der Stirn wischen. Mit meinen eben gekauften Abschminktüchern.

Also Freundlichkeit ist ja super, aber kaufen man sich im wahrsten Sinne des Wortes auch nichts darum.


Und irgendwie beschlich uns mittlerweile der Gedanke, alt geworden zu sein. Oder bequemer. Oder pingeliger.
Jedes Jahr werden mehr Dinge in den Wohnwagen gepackt die unabdingbar sind. Allein die Kosmetiktasche hat mittlerweile Ausmaße eines Notarztkoffers, und beinhaltet von Erste Hilfe bis zur letzten Ölung alles.


Also gut wird sind alt. Wir sind bequem. Wir sind pingelig. Und deshalb wollten wir jetzt auch den besten Campingplatz.
Um genau zu sein. The Best of the Best.
Mit allem was das Herz begehrt, und man eigentlich nicht braucht.
Also ab in den Norden von Italien.

Wir parkten also unseren alten Wohnwagen, in kürzester Zeit stand das Vorzelt, der Tisch und die Sessel, und wir genehmigten uns ein Bier. Und als wir so unseren Blick schweifen ließen,  von einem luxuriösen Wohnmobil oder Wohnwagen zum nächsten, und all die Sachen sahen, die diese Camper dabei hatten, wussten wir,  wir haben die richtige Entscheidung getroffen.


Wir fanden uns inmitten von deutscher Gründlichkeit.
Ihre Stellplätze bis fast auf den letzen Zentimeter ausgelegt mit Planen, damit ja kein Stück Natur mehr zu sehen ist. Im Vorzelt stehen Kästen, Kühlschränke, Kaffee- und Espressomaschinen, Induktionsherde und sogar eigene Abwaschbecken. Vor dem Vorzelt sind noch Sonnensegel gespannt, und die ganz gründlichen haben sogar ein eigenes Küchenzelt aufgestellt.

Bei den Wohnmobilbesitzern geht der Trend eindeutig zu groß, größer, am größten. Hatte man noch vor Jahren Fahrräder oder Motorroller mit,  rollen jetzt Autos aus den Heckklappen.
Oder Golfmobile.
Zugegeben sie sind ja auch viel bequemer, und erleichtern dem radfahrfaulen Besitzer den Weg zur Toilette, und gleichzeitig kann man den Abwasch, oder Müll bequem transportieren.

Und würde ich jetzt wieder den Hotelvergleich hernehmen, dann würde ich sagen, wir sind im Hilton, campen aber im Garten.

Und wir  fühlen uns jetzt wieder herrlich jung. So richtige Revoluzzer.
Hippies inmitten von Spießbürgern.

In diesem Sinne
Peace bald


 
Liebes Teilchen!
Danke vielmals für die nachträglichen Geburtstagswünsche. Hat mich sehr gefreut.
Ja, leider werden wir nicht jünger. Habe noch nie gecampt, aber wollte gerne mal mit einem Wohnwagen auf Urlaub fahren. Aber wie du schon schreibst, wir immer älter und bequemer und keine Ahnung, ob wir uns aufraffen dazu. Und die Kosmetiktasche, wenn wir auf Urlaub fahren, nimmt zum Glück immer mein Mann. Er hat weniger Gepäck, Koffer nicht so schwer, daher darf er die Medikamente übernehmen. Bei mir, da könnte ich gleich um einiges weniger Gewand einpacken. Und das geht gar nicht. :-)
Danke dir für deine lustigen Urlaubsgeschichten. Ich zerkugele mich immer vor lauter lachen.
Liebe Grüße,
Minze
  • minze,
  • 2015.07.20, 12:23