Freund/innen dieses Blogs

birgit68, gluckenmam, gloriosa, Rosalie,
(Der/Die Besitzer/in dieses Blogs hat diese User/innen zu ihren Freund/innen gemacht.)

Statistik

  • 3406 Tage online
  • 98745 Hits
  • 55 Stories
  • 1140 Kommentare

Letzte stories

Liebes Antiteilchen

Obwohl Du die Geschichte schon läng... maine coon,2016.09.14, 19:58

wuahahahahahaaa...

a tote katz um die mitte, ich kringel mi... marieblue,2016.03.27, 18:59

Pubertät 2.0

Noch vor ein paar Wochen, hab ich dar&uu... antiteilchen,2016.03.25, 11:542 Kommentare

Liebes Teilchen!

Danke vielmals für die nachträ... minze,2015.07.20, 12:23

3. Reisebericht

Würde man jetzt Süd - und Mitt... antiteilchen,2015.07.08, 08:041 Kommentare

Indien und Linksverkehr,

Nun, in Indien fahre ich auch nicht. Und... transakt,2015.07.01, 14:24

Immer brav?

Da musst du hin: http://www.woman.at/myw... transakt,2015.06.26, 13:37

Herrlich...

..dein Reisebericht, ich zerkugel mich b... passionflower,2015.06.26, 10:49

Kalender

November 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    marieblue (Aktualisiert: 23.8., 21:23 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 20.8., 10:42 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 19.8., 22:39 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 19.8., 22:12 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 19.8., 19:50 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 18.8., 06:59 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 17.8., 22:51 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 17.8., 22:48 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 16.8., 07:08 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 16.8., 06:51 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 15.8., 08:35 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 8.8., 14:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 8.8., 14:45 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 12.6., 21:09 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 23.5., 11:32 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 15.5., 21:18 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 11.5., 21:02 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 9.5., 16:15 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 29.3., 20:51 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
    Motorradto... (Aktualisiert: 5.3., 12:14 Uhr)
    Nadine (Aktualisiert: 3.3., 11:05 Uhr)
    Mrs Robins... (Aktualisiert: 1.3., 09:29 Uhr)
    vanilleduf... (Aktualisiert: 27.2., 18:39 Uhr)
    kersi (Aktualisiert: 27.2., 15:48 Uhr)
    notanymore (Aktualisiert: 18.2., 21:59 Uhr)
    Freigeist... (Aktualisiert: 7.2., 10:22 Uhr)
Montag, 18.11.2013, 12:19
Tja und dann..., wäre ein Handy gut gewesen, oder ein Mann wie Mac Gyver,der aus einem Stadtplan, einer Wasserflasche, und einem Fotoapparat ein Kommunikationsmittel hätte bauen können.

Weil mein Mann aber ein Handyverweigerer ist, und auch nicht Mac Gyver, war er verschwunden.

Mitten in Rom, genauer gesagt im Zentrum der katholischen Kirche. Im Vatikanischen Museum.

Es heisst ja immer kleine Sünden straft der Herr sofort. War das die Strafe Gottes für die Verweigerung meines Mannes die Sixtinische Kapelle ein zweites Mal zu besichtigen? Und wenn ja, was hat er mit ihm getan?

Denn am Museumsausgang bei der Wendeltreppe war er nicht. Und auch nicht vor dem Ausgang. Er war und blieb verschwunden.

Und weil ja auf eine Aktion immer eine Reaktion kommen muss, dachte Fr. Teilchen nach und rief dann nach einer Weile ganz im Wickiestil auf Mostviertlerisch:" I hob"s. Wir beten!"
Meine Söhne und Schwiegertöchter in spe reagierten aber nicht so ganz wie im Zeichentrickfilm. Also kein Ulme spielt die Lyra, kein Juhuu, kein ... na eben gar nix.
Sie schauten mich nur etwas komisch an und fühlten meine Stirn.

Auch meine Erklärung, von wegen Gottes Strafe -Aktion, Beten- Reaktion, konnte sie nicht umstimmen. Nach einer halben Stunde warten, in der ich sehr wohl gebetet habe, leise und in Gedanken, ohne diese Ungläubigen, kam ich dann zu dem Schluss: "Es hot nix brocht!"

Also andere Reaktion. Zurück zu der Securitymannschaft, die den Ausgang des Museums bewacht. Mit meiner Eintrittskarte und einem verzweifelten Lächeln bewaffnet, schritt ich ihnen entgegen, und erklärte auf Englisch meine Lage. Die Antwort die ich hier bekam stellte meine Geduld aber auf eine harte Probe:" No way!"

Ich meine was heißt das," no way!?". Wir befinden uns hier im Zentrum der katholischen Kirche, und Gott sagt doch es gibt immer einen Weg.

"Yes", sagte er, in seinem, zugegeben liebenswerten, gebrochenen Englisch mit italienischem Akzent, "Allora, you must wait. At 6 pm we close. And than your husband comes. I think so."

"Allora, he think so!? " Na super, sind ja eh nur mehr zwei Stunden bis zur Schliessung des Museeums. Tja also wenn beten nichts hilft, reden nichts hilft, dann muss ich schwerere Geschütze auffahren.

Also zurück zu meinen starken Männern und Frauen, und ihnen mein Unterfangen mitgeteilt. Ganz begeistert waren sie zwar nicht von meiner Idee, aber ich kann durchaus überzeugend sein, wenn ich ein Ziel verfolge.

Also alle Mann an die Waffen, äh Rucksäcke und hinter mir her. Meine Mannschaft postierte sich links und rechts neben dem Eingang, und ich bestieg zusätzlich noch eine Säule rechts vom Eingang um einen besseren Überblick zu haben. Und siehe da meine Taktik hatte Erfolg.

Man konnte den Gesichtern der Security entnehmen, dass sie nicht sehr erfreut waren über unsere Invasion. Sie fingen an hektisch miteinander zu kommunizieren. Nach ein paar Minuten drehte sich einer der Männer zu mir um uns sagte:" Excuse me Signora, you can't stand here."

Und ganz Obamalike sagte ich:" Oh yes, we can!"

Nachdem er sich erneut mit seinen Kollegen beriet, bediente er sein Walkie Talkie und sprach aufgeregt hinein.

Meine Mannschaft erwägte angesichts des aufgeregten Wachebeamten den Rückzug, und konnte nur schwer davon überzeugt werden, dass sich auf italienisch alles viel dramatischer anhört.

Wir werden hier die Stellung halten, bis einer von uns wieder hinein kann, um den Vermissten zu suchen. Kein Mann bleibt hier zurück!

Ich war noch mitten in meiner Rede als wir plötzlich umzingelt wurden. Weitere Security, und sogar die Polizei gesellte sich zu uns.

Im Normalfall wäre ich ja über Unterstützung dankbar gewesen, etwas zu denken gaben mir allerdings die Waffen. Irgendwie beschlich mich das Gefühl, das die nicht auf unserer Seite waren, auch wenn sie ganz knapp bei uns standen. Sie hatten zwar die Waffen nicht gezogen, aber die Hand lag griffbereit darauf.

In ihren Gesichtern war Entschlossenheit, wenn auch ihre Augen einen Funken Angst verrieten.
Bei uns war es umgekehrt. Was mich etwas verwirrte. Nicht das es bei uns umgekehrt war, sondern das sie überhaupt Angst hatten. Vor was, oder wem, oder wieso???

Alle begannen gleichzeitig zu sprechen, oder vielmehr zu schreien. Die Menschentraube rund um uns wurde immer mehr, was nicht gerade zur Beruhigung der bewaffneten Garde beitrug. Und nebenbei bemerkt, zu unserer auch nicht. Nach unendlich langen Wortgefechten in gebrochenem Englisch konnte ich endlich unser Anliegen erklären, und die Lage entspannte sich. Die Polizisten nahmen die Hand von der Waffe, die Securitymänner vom Walkie Talkie, und ich nahm mir eine Zigarette.

Während der Beruhigungszigarette erfuhren wir auch den Grund für ihren Großeinsatz.
Es war nämlich der 11.September, also Terroralarm.
Ich konnte ihnen versichern, dass wir keine Terroristen sind. Nachdem ich ihnen sogar anbot unsere Rucksäcke zu durchsuchen, wurden wir mit vier Mann hoch zu einem Privataufzug geführt, und bestens bewacht konnten wir meinen vermissten Mann suchen.

Nicht das wir ihn gefunden hätten, aber die Sonderführung war auch nicht schlecht.

Wahrscheinlich rätseln heute noch viele, welche Promis das gewesen sind.

Ach so ja, ganz nebenbei, mein Mann war im Petersdom.
Wie er dort hinkam?

Das weiss nur Gott alleine.

Was er dort gemacht hat?

Wahrscheinlich gebetet, denn schliesslich ist er nicht Mac Gyver.


 
Liebes Antiteilchen!
Das freut mich aber sehr, dass du hier bist und uns wieder so eine lustige Geschichte da lässt. :-) Beim Lesen der Geschichte dachte ich schon, dass euch dafür der Papst begegnet ist. Aber der kann wohl auch nicht überall sein. Mein Mann durfte vor Jahren gar nicht rein, in den Petersdom, hatte eine kurze Hose und das hat der Security nicht gepasst. Na der war sauer. Ich habe mir den Petersdom alleine angeschaut und wie ich zurück kam, war er zum Glück noch da, wo ich ihn stehen gelassen habe.
Wie geht es dir? Hast du wieder viel Lustiges erlebt?
Liebe Grüße,
Minze
  • minze,
  • 2013.11.18, 13:12
 
Ich musste so lachen...
...du schreibst das so ironisch - aber auf alle Fälle bist bessesr als Mac Gyver!!

Aber du wirst es nicht glauben, ich wurde von meiner Familie auch getrennt - direkt am Eingang meine Hose war zu kurz.

Mein Mann und die Jungs haben es gar nicht mitbekommen, zack wurde ich aussortiert.

Super mein Mann hat den Rucksack, Wasser, Handy -und Frau T. steht da mit nix.

ein paar Minuten später auch ich suchte Hilfe auf einer Säule, habe ich meinen Mann entdeckt der auf den Treppen zum Dom mich gesucht hat.
Was macht Frau T - sie schreit Herrn K. und alle haben mit gechrieen und tatsächlich hat er mich gesehen. Mittels Handzeichen habe ich ihm erlärt das ich am Ausgang auf ihn warte - ohne Geld und ohne Wasser - es war die längste Stunde bei 40 Grad im Schatten.
Aber Gott sein Dank, hatte ich eine zu kurze Hose an... wegen der Hitze :-)

JOdler
Frau T.
  • FrauT,
  • 2013.11.18, 21:06
 
Liebes Antiteilchen!
You made my day!
Sehr, sehr witzige Story!

Alles Liebe, spinnweb
 
hurra, teilchen!
welcome back...ich freu mich, dass du wieder da bist. und gleich mit so einer geschichte...ich hab wirklich sehr gelacht...

vielen dank fürs teilhaben lassen an eurem urlaub...es war höchst amüsant :o)

lg
sikamu
 
Liebes Teilchen!
Danke dir für deinen lieben Besuch bei mir. Mir geht es gut, außer dass ich zur Zeit einfach nur müde bin. Versuche genug zu schlafen, Orangensaft zu trinken, so viel wie möglich, wie es die Zeit halt zulässt, in die frische Luft zu gehen, aber nichts hilft wirklich. Vielleicht liegt es auch an dem Wetter. Das nervt mich gerade ein wenig.
Bei dir ist ja auch viel los. Aber ich hoff, du hast wieder mal mehr Zeit und lässt uns hier und da eine lustige Geschichte da. :-)
Liebe Grüße,
Minze
  • minze,
  • 2013.11.21, 12:05
 
:-))))))
jetzt dachte ich schon, daß du deinen mann bis heute nicht gefunden hättest ;-)
na servas, da habt ihr die italiener ordentlich in aufruhr gebracht :-))
eine sehr spannende geschichte, die du uns recht heiter erzählt hast, danke :-)

oje, mit meinen knien geht es sich derzeit überhaupt nicht gut, kann sie kaum abbiegen, vorallem das rechte ist arg bedient. ich kann auch nur sehr langsam gehen, für mich alleine macht das ja nix, aber in einer gruppe zu gehen, ist für mich mühsam, bleib da immer so weit zurück und ich kann ja nicht alle anderen aufhalten.

was sieht ma eigentlich im vatikan-museum?
 
für deinen
mann gilt also: alle wege führen zum antiteilchen ;-)
ich war mal mit einer freundin in rom, da war grad eine seligsprechung und wir haben sogar den damaligen papst gesehen, leider keine museen, da es nur ein ausflugstag nach rom war und wir "nur" eine stadtführung hatten.

ich hab jetzt eine knorpelaufbauspritzenkur gut hinter mich gebracht und ich bilde mir ein, daß die stoßdämpfende wirkung sich schon verbessert hat, nur hat das leider keinen einfluß auf die beugefähigkeit des knies. früher oder später wird mir ein künstliches kniegelenk wohl nicht erspart bleiben. aber wenn ich dann wieder laufen könnt wie ein junger hund, dann nähm ich so eine op gerne in kauf... nur was, wenn nicht?!

ich wünsche dir einen schönen abend!
 
liebes Teilchen
*lach* eine wirklich super Geschichte.
danke für die Blumen, sie haben auf alle Fälle geschmeckt :-)
und es wird immer besser
liebe grüße vadee
  • vadee,
  • 2013.11.25, 09:16
 
es schneit!
juchhuuu, der erste schnee :-) leider auch kalt und windig :-(

wie alt war deine nachbarin wie sie ihr künstliches knie bekommen hat? die wollen sowas nämlich erst ab 60 einsetzen, weil dieses künstliche teil nur eine begrenzte lebensdauer hat und man es nicht beliebig oft einsetzen kann.

eine schöne neue woche!
 
ja gibts..
das Rezept:
90g Eiklar (sind ca.3 Eier) aber unbedingt wiegen !
30g Kristallzucker
200g Staubzucker
110g gemahlene Mandeln
die Klar schlagen bis sie die Farbe verändern dann nach und nach Kristallzucker dazu und solange weiterschlagen bis eine feste Masse sind.
den Staubzucker und die Mandeln durch ein Sieb schütteln, muss ganz fein werden, dann zur Schneemasse dazugeben.
Zum Probieren hab ich aus dieser Menge die Masse geteilt und 2 Farben versucht.
dann mit einem Spritzsack ca.3cm große Tupfen auf das Backpapier spritzen und 15 -30min. antrocken lassen, danach erst ins Rohr.
da musst du wirklich versuchen die richtige Temperatur zu finden ich habe es mit 140grad Unterhitze und 11 min. geschafft, dass sich nicht mehr schwarz werden :-)
Fülle: Buttercreme für jede Farbe mit anderem Geschmack
rosa: Himbeermarmelade
gelb: Zironensaft
grün:Pistazie
weiß: Vanille
Braun:Schokocreme oder Nougat
lila: Heidelbeermarmelade
damit die Dinger so richtig bunt werden auch in die Creme Lebensmittelfarbe geben
ich wünsc dir viel Spass und gutes Gelingen.
vlg Vadee
  • vadee,
  • 2013.11.25, 16:30
 
*ggg*
Also ich habe nie gesucht. Ich ließ mich suchen. Und dass ich heute ein Phone habe, hilft auch nicht immer, da ich es sehr oft auf lautlos stelle.
Zu deinem Kommentar bei mir:
Ja, ich weiß, es gibt die Lehrer die mamarosa beschreibt, aber es gibt auch die anderen. Immerhin snd die Eltern von Andre Stern auch Lehrer. Und JH ist auch Lehrerin.
Und auf deine Frage: Wie soll man ein Kind so fördern, dass es seine Stärken nützen kann? Am besten, wenn man es nicht hindert seine Interessen zu leben. Wenn sich die Eltern einig sind, dass die Noten nicht wichtig sind, nicht einmal ein Abschluß ist wichtig.
Viel Vergnügen mit dem Film:
http://www.dailymotion.com/video/x150edx_wollen-wir-tanzen-bailamos-deutsche-untertitel_shortfilms
Und nicht ungeduldig sein. Es sind kleine Schritte die wir machen müssen.
Gertrude
 
@antiteilchen
liebes antiteilchen, es ist einfach himmlisch, wieder von ndir zu lesen, ich freue mich sehr darüber!
willkommen zurück!
was für eine herrliche geschichte!

vielen dank dafür!

liebe grüße
 
Hallo Teilchen :-)))
bitte gerne und viel Spass beim Backen und besonders beim Punsch trinken.....
glg Vadee
  • vadee,
  • 2013.11.27, 09:10
 
Manchmal
geht mir der "Gefällt mir" Button ab. Das ginge schneller. ;-)
Gertrude
 
video-links
suchst das lied, zb georg kreisler "tauben vergisten im park"

oben in der url steht: http://www.youtube.com/watch?v=TiH5BsVTcyg

wenn du unter dem song auf link teilen gehst: http://youtu.be/TiH5BsVTcyg

den code, der ganz hinten hinter dem letzten slash steht: TiH5BsVTcyg den kannst du in unsere youtube-fenster einfügen

oder du gehst nach teilen auf "embed" und kopierst den ganzen code in den text.

sollte auch bei einem tablet funktionieren. welches hast du denn?

please feed me back :-)

lieben gruß
jackie
  • jh,
  • 2013.11.27, 12:57
 
viel schnee
hatten wir eh nicht, war mehr ein kleiner flockengruß auf bäumen und wiese.

ich hatte ja schon eine knie-op, eine knorpeltransplantation, die ersten wochen danach waren sehr schlimm, weil ich auf mein rechtes bein nicht auftreten durfte und deshalb zu hause eingesperrt war, danach ging es meinen knien relativ gut, seit 3 jahren habe ich aber wieder probleme.

bist du schon in weihnachtsstimmug?
 
die kälte
mag ich auch überhaupt nicht, den schnee schon, leider schneit es nicht bei +20° ;-)
jetzt schaut grad so schön die sonne beim fenster rein, aber es ist kalt draußen, hintern ofen läßt es sich aber aushalten ;-)
ein pralinenkalender, sehr köstlich. ich hatte fast jedes jahr auch einen mit schokolade, ich glaub heuer nicht (aber noch sind ja ein paar tage zeit bis zum 1.)
in weihnachtsstimmung bin ich auch noch nicht wirklich, ich fürcht bis es so weit ist, ist schon wieder alles vorbei....